Erfolg in Hannover

Heute haben wir mit Baily und Dayo die Internationale Ausstellung in Hannover besucht.

Dayo, richtig knackig und toll bemuskelt durch den Urlaub und das Laufen an den Stränden von Dänemark , konnte auch den Richter, Herrn Deutscher, von sich überzeugen.

Der Lohn für so viel Spaß in Dänemark war ein tolles V 1, eine weitere Anwartschaft auf den Dt. Champion VDH  und ein richtig schöner Richterbericht 🙂 

Als Präsent haben wir auch noch den neuen Kalender von Karin van Klaveren geschenkt bekommen, der wieder mit herrlichen Bildern besticht. – Danke, mein Dicker !

Wir haben wieder viele nette Leute und Ridgeback-Vernarrte getroffen, da kann man einfach nur viel Spaß haben.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Plazierten und an die Helfer ein großes Danke,  die eine schöne Veranstaltung toll betreut haben !

Dänemark 2012, mal wieder ein Traum

Endlos anmutende Sandstrände, ganz passables Wetter, eine Menge Spaß beim Kiten und Toben am Strand, viel Erholung und Entspannung, so lässt sich unser Urlaub in Dänemark in den letzten 2 Wochen zusammenfassen.

Unsere drei Hunde und unser Gasthund Ngikhona C´Atien Thembi, die Vollschwester von Dayo, konnten sich nach Herzenslust am Strand austoben und die Weiten genießen. Wir Menschen hingegen konnten vom Anblick dieser glücklichen und ausgeglichenen Hunde nicht genug bekommen, ganz abgesehen von den teilweise waghalsigen Sprüngen.

Ich denke, die Bilder sprechen Bände – wir freuen uns schon jetzt auf unseren nächsten Dänemark-Urlaub.

Spaß und Erfolge in Rostock

Am letzten Wochenende habe ich die internationale Ausstellung in Rostock auch für einen kleinen Vorgeschmack auf Dänemark genutzt. Mit Dayo und seiner Vollschwester Thembi bin ich am Samstag nach Rostock aufgebrochen, um den späten Nachmittag und Abend bei schönstem Wetter am Strand von Graal-Müritz zu verbringen. Die Hunde haben es in vollen Zügen genossen, am Strand zu toben und ich konnte das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen, so viel Freude hat es gemacht, den Beiden zu zu sehen.

Am Sonntag Morgen haben wir auch noch mal dem Strand einen Besuch abgestattet, bevor es dann im Ausstellungsring an die Arbeit ging – mit vollem Erfolg!

Diesmal hatte die kleine Thembi die Nase vorne:

1.Platz bei den Hündinnen offene Klasse, V 1 mit Anwartschaft auf den Deutschen Champion VDH

Dayo erlief sich bei den Rüden offene Klasse einen schönen 3. Platz mit einer sehr schönen Bewertung und V 3.

Ein rundum gelungenes wenn auch anstrengendes Wochenende.

Tagesausflug nach Obberschwappach – erfolgreiche Houndshow

Am gestrigen Sonntag haben wir uns zu einem Tagesausflug in den nördlichen Zipfel Bayerns aufgemacht, um mit unseren drei Ridgis an der 2.Houndshow / DZRR-Ausstellung teilzunehmen. Die Ausstellung fand in einem wunderschönen Ambiente des Schloss Oberschwappach statt und wurde sehr stilvoll mit Jagdbläsern eröffnet. Auch wenn die Temperaturen am Anfang noch recht kühl waren, so wurde es im Laufe des Tages wärmer und wir konnten die Ausstellung und die schöne Stimmung in vollen Zügen genießen. Herr Seibel richtete die Ridgebacks ausgesprochen ruhig und angenehm und ging sehr gut auf die Hunde ein.

Die beiden Ngikhona-Geschwister : Dayo und Thembi waren auch wieder sehr erfolgreich.

Bei den Rüden wurden in allen Klassen insgesamt nur 6 x V vergeben und Dayo ergatterte sich eines davon, wurde dann auch noch auf den 1.Platz bei den Rüden offene Klasse plaziert und konnte sich eine weitere Anwartschaft auf den Titel Deutscher Champion VDH erlaufen.

Seine Schwester Thembi machte ihre Sache bei den Hündinnen ebenfalls sehr gut und erlief sich auch ein V mit einer Plazierung auf dem 4.Platz bei den Hündinnen offene Klasse.

Baily schaute dem ganzen Treiben von Außen zu und genoss mal wieder, es sich auf einem unserer Stühle bequem zu machen. Ausklingen lassen haben wir den Tag dann mit gemütlichem Kuscheln vor dem warmen Kamin.

Fahrradtour für die Ausdauer und Fotosession am Tallesee

Das schöne Wetter am heutigen Tag haben wir genutzt, um die Ausdauer unserer Hunde zu trainieren und das schöne Wetter zu genießen. So sind wir schon früh am Morgen aufgebrochen und konnten in vollen Zügen die Natur genießen.

Kimba, unsere Rudelchefin kann leider nicht mehr ganz so weit laufen ( heute rund 13 km), also durfte sie einen Chauffeur in Anspruch nehmen. Am Tallesee war sie dann aber wieder in ihrem Element, dem Wasser !

Die Zeit am Tallesee haben wir genutzt, mal wieder mein Lieblingsmotiv, unsere Hunde zu fotografieren, daher eine kleine Fotosession zum Anschauen. Ein rundum schöner Tag, den wir gemütlich im Garten haben ausklingen lassen.

Frauchen macht ´ne Ausbildung und Hundis müssen mit …

In der ersten Septemberwoche fand die erste Präsenswoche meiner Ausbildung zum Hundetrainer statt. Da heisst es nicht nur für mich als Menschen büffeln und Neues lernen, sondern auch die Hunde wurden in die Ausbildung bei den praktischen Übungen eingebunden. Unsere drei Süßen haben mit Begeisterung mitgemacht, fanden die Woche auch ganz offensichtlich sehr interessant, da es viel zu beobachten gab. Vor allen Dingen waren sie mitten unter 20 anderen Hunden. Da kam auch für sie keine Langeweile auf. Wir freuen uns schon auf die nächste Woche im November 🙂

Chillen im Garten

Wir genießen den Spätsommer und  unseren Garten in vollen Zügen. Unsere Ridgis sind immer wieder der festen Überzeugung, dass auf unserer kleinen Gartenbank ( nur 1,20 breit ) definitiv auch Platz für sie ist 🙂

Impressionen Bergurlaub 2012

Endlich komme ich dazu, mal die Fotos einzustellen, die wir während unseres diesjährigen Wanderurlaubes in den Bergen aufnehmen konnten. Wieder hat uns die Landschaft und die Mächtigkeit der Berge begeistert, die Murmeltiere haben mit ihren Pfiffen ihr Bestes gegeben, um unsere Hunde durch die Gegend zu scheuchen und uns allen damit wieder einen unvergesslichen und wunderschönen Urlaub beschert.

Was mir dieser Urlaub aber auch wieder sehr deutlich gezeigt hat – unsere Hunde sind zu weit mehr fähig und in der Lage, als wir denken und ich habe das dumme Gefühl, dass wir sie im Alltag nicht ansatzweise so auslasten, wie sie es von ihren Kräften, Ausdauer und Potential her könnten, egal was wir mit ihnen anstellen – ein Glück scheinen sie aber mit unseren Bemühungen im Alltag trotzdem zufrieden zu sein. Sie warten wahrscheinlich nur geduldig auf den nächsten Abenteuer-Hundeurlaub 😉 in den Bergen oder am Strand…

Ngikhonas erfolgreich in Bremen

Am Wochenende waren wir zur Internationalen und Nationalen Ausstellung in Bremen aufgebrochen. Wir, das waren Dayo, seine kleine Schwester Thembi und ich als menschliche Begleitung.

Unser Dicker, Dayo, zeigte sich sehr gut im Ring, immer noch super bemuskelt vom Berg-Wanderurlaub und hatte tatsächlich auch Spaß am Laufen. Am ersten Tag bei der internationalen Ausstellung konnte er sich so einen schönen dritten Platz ergattern und erhielt vom Richter, Burkhard Seibel ein schönes V3 . Noch besser lief es am zweiten Tag auf der nationalen Ausstellung, wo er nur knapp am ersten Platz vorbeischrammte und vom Richter Hans Müller aus der Schweiz mit einem schönen V und einem tollen Richterbericht auf V2 plaziert wurde. Obendrein gab es noch eine Res. Anwartschaft auf den Dt. Champion VDH.

Dayo vor dem Richtertisch

Den Vogel aber schoss die kleine Schwester Thembi ab !!! Die kleine Maus war am ersten Tag auf der internationalen Ausstellung mit 10 anderen Hündinnen gemeldet, ihrer erst 4. Ausstellung überhaupt. Sie musste sich von Herrn Seibel bis in den hintersten Zahn schauen lassen, was sie nicht so toll fand. Daher war sie beim anschließenden Präsentieren vor dem Richtertisch auch etwas unsicher und skeptisch. Trotzdem konnte unsere kleine Maus aber den Richter mit ihrem Exterieur, ihrem “ angenehmen Wesen “ und vor allem auch mit ihren Lauffähigkeiten überzeugen. Wir wurden von Herrn Seibel unter die letzten Vier gewählt, was mich schon wahnsinnig freute. Dann aber mussten wir wieder laufen und der Vierte wurde gewählt, der Dritte und wir Zwei waren immer noch am Laufen. Gewonnen hat dann aber verdient eine tolle Hündin aus DK und die kleine Thembi Maus durfte sich über den zweiten Platz, V2 und eine Res. Anwartschaft VDH freuen. 

Thembi erfolgreich auf V2, offene Klasse

Ich bin super stolz auf unsere Ngikhonas und danke und gratuliere Gaby Fuchs, der Züchterin , für diese tollen Hunde.

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass eine weitere Ngikhona in Bremen ihre Premiere gefeiert hat. Ngikhona D´Atien Kumbaya bekam für ihren ersten Auftritt in der Jugendklasse der Hündinnen ein schönes SG – herzlichen Glückwunsch dazu!

Und noch eine schöne Plazierung wurde in Bremen vergeben. Izabella und Bartosz mit ihrer Amali wurden am Sonntag bei der Nationalen Ausstellung nach einer tollen Präsentation auf V2 mit Res. Anwartschaft plaziert. Wir hatten alle Tränen vor Freude in den Augen, ich freue mich so sehr für die Drei über dieses tolle Ergebnis, einfach super !!!!!!!

Was für ein schönes Wochenende, mit tollen Ergebnissen, vielen netten Leuten und wieder viel Gesprächsstoff über unsere Leidenschaft, die Ridgebacks :-)))))

Wieder zu Hause auf der Gartenbank, Baily und Dayo

“ Holzplazierung “ Clubschau in Bad Wildungen

Heute waren wir in Bad Wildungen auf der Clubschau des Club Elsa. Es war sehr schön ! Wir haben viele nette Leute getroffen und es hat einfach Spaß gemacht, den Ridgis zuzuschauen und sich dabei ausgiebig zu unterhalten. Rechtzeitig zu Beginn kam die Sonne zum Vorschein und wir blieben alle trocken, was am Morgen noch nicht danach ausgesehen hatte.

Dayo hat seinen Lauf in der offenen Klasse prima gemeistert, bedenkt man, dass er gestern fast den ganzen Tag im Auto gesessen hat und noch vor kurzem in den Bergen herumgekraxelt ist.

Vom Richter B. Seibel hat dann Dayo unter 13 gemeldeten Rüden ein sehr schönes V erhalten und wir durften in die Entscheidungsrunde der letzten 5 Rüden ! Obwohl Dayo vorher in der Runde toll gelaufen war, so fand er beim Einzellaufen auf einmal in der Ecke den Duft einer Hündin derart betörend, dass er postwendend keine Lust mehr hatte, dort weg zu laufen. Das war dann leider das knappe Kickoff für uns als Gespann um eine Plazierung – selbst Schuld, Frauchen, wenn man sich nicht durchsetzen kann 🙂

So haben wir den 5. Platz erlaufen ( Holzmedallie – bzw. Plazierung), wir sind stolz auf unseren Dicken, der seine super sportliche Figur toll präsentiert hat und konnten die schöne Ausstellung mit der sehr angenehmen Atmosphäre genießen.